Boredom made this.

Boredom made this.

Wann habt ihr zuletzt einfach etwas gemacht, weil ihr Lust dazu hattet und nicht weil ihr es „musstet“ (Arbeit, schlechtes Gewissen, macht sich gut im Lebenslauf etc.)?

Ich selbst komme jedenfalls nur noch selten dazu, einfach mal zu lesen, ohne dabei mein Studium im Kopf zu haben oder zu tanzen, weil ich die Musik liebe (und nicht um meinen Körper fit zu halten). Wenn ich richtig darüber nachdenke, war ich in meiner Schulzeit viel kreativer. Vielleicht, weil meine Zukunft damals noch viel offener war und somit nicht alles einer Begründung bedurfte. Schade, dass sich das geändert hat. Schade, dass ich so wenig Zeit habe. Schade, schade, schade. Stop! Selbstmitleid ist wohl kaum das, was einen hier weiterbringt. Sich hinsetzten, stellen, springen und stattdessen mal wieder Dinge ohne Hintergedanken machen, fühlt sich dagegen zur Abwechslung wirklich gut an. Ich habe mir heute 30 Minuten Zeit genommen und diese Collage gebastelt. Die „braucht“ keiner, aber ich freue mich, wenn ich sie ansehe, weil sie für meine Freiheit, Kreativität, Entspannung und Träume steht. Das ist ein echter Luxus, das weiß ich und ich schätze ihn, jeden Tag!

 

boredommadethis